Grafana-Docker und ioBroker – anonymous LogIn

Grafana-Docker und ioBroker – anonymous LogIn

Zuerst lief es – ja und nein:
Ja, aber nicht so wie man es wollte.

Das Einbinden unter ioBroker unter VIS als HTML-Seite funktioniert gut. Hierfür verlinkt man einfach den direkt Aufruf des Dashboards – Grafana bietet je Dashboard dafür eine Uri an. Findet man im Dashboardbereich.
Diese sieht ca. so aus:

http://grafanaServer:3000/d/KSXYZ_iz/DASHBOARDNAME?orgId=1

Soweit war ich erst einmal happy – bis ich den Aufruf von einem anderen Rechner testete, welcher gerade nicht als User bei Grafana angemeldet war.
Dann folgt nämlich die Login-Seite.
Da man wohl sicht nicht über die VIS-UI sich jedes Mal erst anmelden möchte, braucht es es entweder einen AutoLogin oder keinen Login.

Der letztere Weg war deutlich einfacher, wobei ich hier auch schon bissel gesucht habe – ich bin auch kein Docker Experte.
Beim Start des Containers kann man Grafana Properties mit geben – diese stehen auch in der grafana.ini, werden aber dann entsprechend überschrieben.
Bei mir sind es folgende Parameter:

  • GF_AUTH_BASIC_ENABLED=false
  • GF_AUTH_PROXY_ENABLED=false
  • GF_AUTH_ANONYMOUS_ENABLED=true
  • GF_AUTH_ANONYMOUS_ORG_NAME=ORGANIZATION
  • GF_AUTH_ANONYMOUS_ORG_ROLE=Editor
  • GF_USERS_ALLOW_SIGN_UP=false

Wobei ich “ ANONYMOUS_ORG “ entfernen musste. Anscheinend geschieht ein interner LockUP und der Name wird nicht gefunden.
Obwohl laut Doku so oder mit „main“ ausgewiesen.
Bisher läuft es so aber auch erst einmal gut bei mir.

Man muss sich natürlich überlegen, ob man anonymous das bearbeiten der Dashboards erlauben möchte…

Das AdminPasswort lässt sich übrigens so auch direkt neu setzen:

-e „GF_SECURITY_ADMIN_PASSWORD=secret“ \

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.